5. November 2014

Kann man das "selbstgemacht" nennen???

Seit etwa 3 Monaten gibt es bei uns Brei. Angefangen haben wir mit dem Mittagsbrei. Zum Mittag gibt es bei uns Gläschen. Ich gebs zu, bin zu faul, aber ich freue mich schon wenn sie in etwa 1 Monat bei uns mitessen kann. Natürlich wird es bei ihr so salzarm wie möglich sein. 
Als zweite Breimahlzeit wurde der Abendbrei eingeführt. Am Anfang gab es die "Gute Nacht" Gläschen von Hipp. Dann den "Schlaf gut" Brei von Babydream. Seit etwa 1 Monat mache ich den Abendbrei selber. Als dritte und erstmal letzte Breimahlzeit wurde der Nachmittagsbrei eingeführt. Auch hier gab es am Anfang Gläschen, bis ich diesen selbstgemacht habe. 
Am Anfang wollte sie den selbstgemachten Brei nicht essen. Ich habe meist ein paar Tage Pause eingelegt, ehe ich es wieder versucht habe und seitdem verschlingt sie meine Breie. 

Obst-Getreidebrei
Für den Obst-Getreide-Brei nehme ich, wie auf der Verpackung zu entnehmen, 100ml abgekochtes warmes Wasser, 3EL Gries oder Hafer, 1 TL Raps- oder Sonnenblumenöl und 100g Obstmus. Als Obstmus verwende ich gerne Obstgläser von Hipp und Alnatura.  


Weiterhin benötige ich noch eine Waage, eine Schüssel, einen Löffel (am besten Plastik) sowie eine Gabel. Mit der Gabel lässt sich das "Pulver" besser verrühren und es entstehen nicht so viele Klumpen. 

 
Der fertige Brei. Sie bekommt jeden Tag eine andere Obstsorte gemischt mit Grieß oder Hafer.
 

Nachdem der Nachmittagsbrei so gut ankam, versuchte ich mich an den Abendbrei. Am ersten Abend saßen wir eine halbe Stunde daran. Am zweiten Abend wurde er nach ein paar Löffeln komplett verweigert. Ich versuchte es ein paar Tage später mit eine anderen Marke bzw. Sorte. Abends gibt es jetzt immer den Halbmilchbrei mit den "Kölln Schmelzflocken". Wir haben beide Variante hier und sie isst es wirklich gerne.

Halbmich - Getreidebrei
Für den Abendbrei benutze ich, wie auf der Verpackung zu entnehmen, 100ml H-Vollmich (3,5%), 100ml abkochtes Wasser und 6EL Kölln Schmelzflocken sowie 20g Obstmus.


Weiterhin benötige ich noch eine Waage, eine Schüssel, einen Löffel (am besten Plastik), einen Messbecher und einen Schneebesen. Den Brei fertige ich nach Packungsanleitung zu. Sobald dieser abgekühlt ist, kommt noch der Obstmus hinzu.. 


 Der fertige Brei. Richtig lecker. Ich komme meist gar nicht so schnell hinterher.


Kann man die Breie "selbstgemacht" nennen?

Ich mache den Obstmus nicht selber, sondern ich verwende Gläser. Auch mahle ich weder den Grieß noch den Hafer selber. Auf der einen Seite ist es für mich selbstgemacht aber auf der anderen Seite nicht, da es doch, irgendwie, Fertigprodukte sind.

Wie seht ihr das ganze?

1 Kommentar:

  1. Ich sehe das ganz gelassen. Hauptsache es schmeckt dem Kind. :-)

    AntwortenLöschen