18. Mai 2014

6 Wochen - Wo ist die Zeit hin?!?


Hallo,

unsere Raupe ist jetzt schon 6 Wochen und 3 Tage alt, und ich frage mich wo die Zeit hin ist. Sie wurde doch gestern erst geboren und nun soll sie schon 6 Wochen alt sein. Unmöglich.
Jetzt kann ich jede Mutter verstehen, die meint die Zeit vergeht viel zu schnell und man soll das Elternjahr genießen, den es ist viel zu schnell vorbei. 
Das Stillen musste ich nach 2 Wochen komplett einstellen, weil gar nichts mehr ging. Trotz mehrmaligen anlegen, ist der Milchfluss komplett versiegt. Ich bin zwar etwas traurig darüber, aber ändern kann ich es eh jetzt nicht mehr. Ich sage mir immer, Flaschenkinder werden auch groß. Diese Woche hat die Raupe schon ihren 2. Schub bekommen. Sie ist dem Plan von "Oje, ich wachse" ganze 2 Wochen voraus. Bei ihr kommt es immer so plötzlich. Keine großen Anzeichen, das man weiß, okay jetzt könnte es die nächsten Tage schwierig werden. Ich werde dann immer komplett aus der Bahn geworfen, da ich sie dann auch gar nicht beruhigen kann. Egal wie ruhig bin. Der Schub hält bei uns immer so 2-3 Tage. Der 1. Tag ist meist der schlimmste. Sie kommt dann den ganzen Tag nicht zur Ruhe und ist quengelig. Dafür schläft sie dann die Nacht auch knapp 8h. Aber das ist dann die Ausnahme.

Bis jetzt läuft unser Tag nach einem fast festen Rhytmus ab. Ich fange mal mit abends an. Zu 19.45 Uhr gibt es die letzte Flasche. Dafür braucht sie immer so zwischen 15-30min. So ist ab 20 Uhr im Bett. Sie quasselt dann meist noch etwas oder wir spielen das Schnuller-Spiel. Aber meist ist ab 20.30 Uhr Ruhe und sie schläft bis 01.30 - 2Uhr. Dann gibt es die Nachtflasche und sie schläft weiter bis ca. 6Uhr. Dann gibt es die nächste Flasche und wir kuscheln im großen Bett, wo sie meist mit mir nochmal so 1-2h schläft. Wir haben fast einen 4h Rhytmus. Nachdem es die nächste Flasche gibt, wird sich angezogen und wir gehen so knapp 4h spazieren, meist auch etwas länger. Dann gibt es halt die Flasche unterwegs. Zwischendurch ist sie jetzt immer so 1-2h wach und beobachtet ihre Umwelt. Bewegte Bilder wie Fernseher sind hoch im Kurs. Spielzeug ist noch total uninteressant.

Baden findet sie richtig schön. Nur das abtrocknen mag sie gar nicht und zeigt das auch laut. So langsam möchte ich sie an feste Zeiten gewöhnen, mit 1-2 h Spielraum, und auch wenn viele meinen das wäre Quatsch, aber so kann auch mal jemand anders aufpassen, und man kann besser Arzttermine oder andere Sachen planen. Ist meine persönliche Meinung. Jeder sieht das natürlich anders.

Ansonsten ist unsere Raupe eine "pflegeleichtes" Kind, welches sich nur meldet wenn sie Hunger hat, Müde ist oder die Windel voll bzw. nass ist. Da ist sie etwas empfindlich. ^^
Image and video hosting by TinyPic

Kommentare:

  1. Also ich weiß durch meinen ersten Sohn wie schnell die Zeit um geht. Ich dachte schon nach einer Woche was er ist schon so alt und war etwas traurig wenn ich ehrlich sein soll. ^^ Jetzt natürlich nicht mehr, ich denke das waren die Hormone. ^^

    Ansonsten lässt sich sagen, dass du echt Glück hast, so ein ruhiges Kind zu haben und die 4 Stunden die zwischen dem aufstehen liegen sind jetzt schon klasse! Meiner hat gerade mal 1-2 Stunden geschlafen und wurde immer und immer wieder wach. Das hat er auch bis 2 Jahre so durchgezogen. Also sei froh. :D

    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich das so lese, bin ich ein bisschen neidisch. Und es wird mir wieder deutlich, wie wenig Lust ich aufs Stillen habe...
    Meine schläft am Tag sogar ihre 6 Stunden, gestern sogar 7, dafür ist sie dann in der Nacht wach und wir können sie nicht beruhigen. Ja gut, ihr Tag und Nacht Rhytmus ist noch nicht da. Aber es ist so nervig. Und wenn sie dann am Tag so lange schläft, habe ich immer Angst, sie bekommt nicht genug Muttermilch, weil sie dann auch immer nur 7-8 Minuten an der Brust bleibt, wenn ich sie dazu bringe. Aber extra aufwecken, will ich sie auch nicht, weil ich mir denke, sie meldet sich schon, wenn sie Hunger hat.
    Ich hoffe, ich kann von ähnlichen Erfahrungen berichten, wenn meine 6 Wochen alt ist. ;)

    Liebe Grüße
    Kali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte zu gerne weiter gestillt. Ich beneide jeden, der stillen kann. Ich hoffe bei Kind Nr. 2 klappt es länger als 2 Wochen. Meine wurde immer nach 4h wach und verlangte die Brust. Im Krankenhaus meinten die Hebammen auch zu mir ich soll sie am Tag nach 4h wecken, wenn sie sich nicht von alleine in dem Zeitraum meldet. So kurz nur? Wenn du Angst hast sie bekommt nicht genug Muttermilch, würde ich dir eine Stillprobe beim Kinderarzt empfehlen. Das hatte mir geholfen und es konnte schnell gehandelt werden.
      Na bestimmt. Es pegelt sich ja erst alles ein.

      Liebe Grüße Tina

      Löschen