2. Dezember 2013

Zwischenbericht Schwangerschaft - Wie alles anfing bis heute

Manchmal kommt es mir so vor, als wäre es gestern gewesen, dabei ist es schon ein halbes Jahr her. Ich kann jetzt nicht behaupten, ich hätte es an der Übelkeit gemerkt, denn die hatte ich glücklicherweise nicht. Ich war nur ständig müde und kaputt. Das kam mir etwas komisch vor, also machte ich einen Test, naja es waren zwei Tests.
Der erste war schwach positiv, was ich auf den Abend schob. Den nächsten habe ich zwei Tage später am frühen morgen gemacht. Da strahlten mir zwei dicke fette blaue Balken an. So wirklich trauen wollte ich den Tests nicht, zeigte diesen aber trotzdem meinem Freund mit dem Zusatz, das ich das ganze nochmal vom Arzt bestätigen lassen will.
Auf einen Arzttermin musste ich noch etwa 1 Woche warten, da mein FA gerade im Urlaub war. Ich hibbelte den Tag nur so entgegen und nahm als Unterstützung auch meine Mutti mit. Der Tag kam, was gleichzeitig auch mein 1. Urlaubstag war und ich war pünktlich zum Praxisbeginn dort. Nach einer Viertelstunde durfte ich rein und ich bekam dann die Bestätigung, das dort was zu sehen ist, aber man noch zwei Wochen wartet. Ich bekam Vitamintabletten sowie Folsäure Tabletten und einen Termin. Die zwei Wochen zogen sich elend lang. Der Termin war erst nachmittags und somit war ich den ganzen Tag hibbelig. Endlich beim FA angekommen, musste ich auch nicht lange warten. Es war alles okay und man sah das Herz schlagen, somit war die Schwangerschaft offiziell bestätigt.
Mit ein paar kleinen kurzen Krankenhausaufenthalten, ist die Schwangerschaft bis heute unkompliziert. Die Müdigkeit verflog nach Vollendung des 3. Monats und ich hatte wieder genug Energie für den Tag. Seit kurzen macht mich eine leichte Atemlosigkeit beim zu vielen Treppensteigen fertig. 1-2mal schaffe ich unsere 4 Etagen, aber danach bekommen mich keine 10 Pferde mehr raus. Ansonsten muss man schon so etwa 10 min einplanen eh ich oben bin.
Auch das tragen von schweren Sachen (mehr als 5kg) ist ab sofort verboten und macht das einkaufen nicht gerade leichter. Statt einmal die Woche gehen wir jetzt zweimal die Woche einkaufen. Der Kater weicht einen manchmal nicht von der Seite und manchmal hat er einen zum fressen gern. Er kommt wohl gerade mit meinem Hormonhaushalt nicht klar. ^^
Seit 2-3 Wochen merke ich unseren Wurm täglich. Gerade abends, wenn ich die Beine hochlege oder auf Arbeit, wenn ich ungünstig für den Wurm sitze. Mein Freund spürt die Tritte und Boxenhiebe so langsam auch. Meist ist es nähmlich so, sobald seine Hand auf meinem Bauch liegt, ist Ruhe und sobald die wieder weg ist, wird wieder Krawall gemacht.
Nächste Woche steht mein Zuckertest an und ich hoffe das dieser negativ ausfällt. In zwei Wochen haben wir dann 3D Baby TV und mein Freund wird endlich den Wurm auf dem Bildschirm sehen, worauf er sich so ziemlich freut.

Dies ist jetzt nur ein kleiner Einblick in den letzten Monaten. Vielleicht wird nochmal ein Update kommen, so im Februar/März. Zum Schluss noch ein kleines Foto.


Image and video hosting by TinyPic

Kommentare:

  1. Haha, ich konnte so einige Gemeinsamkeiten entdecken. ;)
    Auch ich habe zwei Tests gemacht (obwohl ich eigentlich sehr genau wusste, dass es gut sein kann). Den ersten Abends mit einem etwas schwächeren Balken. Am nächsten Tag beim Arzt angerufen und der gab mir erst einen Termin ein paar Wochen später, aber mit der Aussage sie können zu 100% davon ausgehen schwanger zu sein. Also gleich am Morgen einen zweiten gemacht, mit einem sehr deutlichen Balken. ;)
    Und es ist erstaunlich schon seit ca. dem zweiten Monat kann ich keine Treppen mehr steigen ohne komplett außer Atem zu sein. ich dachte immer, dass liegt an mir. Ist wohl aber nicht so. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir kam das mit dem Treppensteigen ab Beginn des 5. Monats und es ärgert einen besonders mich schon irgendwie. Vorher war alles kein Problem und nun könnte ich alle paar Stunde eine Pause gebrauchen. :) Aber für den kleinen Wurm nehme ich alles in Kauf. :)

      Löschen
    2. Ohoh, du machst mir ein bisschen Angst, dass es noch schlimmer wird. Die Treppen an sich sind kein Problem, aber wenn ich oben bin, bin ich dann für ein paar Minuten außer atmen. Ist vor allem ein bischen peinlich, wenn andere dabei sind. ;)

      Löschen
    3. Also Angst machen wollte ich dir jetzt nicht. ;) Die Pause brauche ich nur, wenn wir wirklich lange unterwegs sind mit laufen etc. Das kenne ich, sobald ich oben bin erstmal 10min verschnaufen. :) Ich glaube zum Ende hin, wird es noch schlimmer. So wurde mir das gesagt, aber mal schauen. Bis dahin habe ich noch etwas Zeit. :)

      Löschen