8. Mai 2013

Sport vs. exessiven Abnehmwahn

 vs. 

Alle Jahre wieder, füllen sich die Sportstudios Anfang des Jahres mit motivierten Menschen die abnehmen wollen oder einfach mehr Sport treiben wollen. Doch oft hält der Vorsatz nur 1-3 Monate. Dann gibt es eine zweite Welle so Anfang Mai/Juni, denn man möchte im Sommer Bikinifit sein.

Generell habe ich nichts gegen Menschen die sich gerne sportlich betätigen möchten um ihre Konditionen zu stärken oder ein paar Kilos abnehmen möchten. Was ja ein schöner Nebeneffekt beim Sport ist, sofern man normal weiter isst oder mehr auf sein Essverhalten achtet. Mehr Sport mehr Essen sondern das richtige Essen. Ernährungsberater können anhand eures Gewichtes, täglichen Tätigkeiten und Sport euren täglichen kcal - Bedarf errechnen. Meiner liegt so ungefähr bei 1.900kcal, mal mehr mal weniger. Je nachdem was ich für Sporteinheiten mache.

Aber mir geht es in diesem Post nicht um die die Abnehmen möchten und/oder mehr Konditionen erhalten möchten sondern um die die schon sehr dünn sind, eigentlich auch ihr Idealgewicht längst erreicht haben, aber trotzdem 7 Tage die Woche zum exzessiven Sport gehen. 

Beispiel:
Ein gute Bekannte, ist in meinem Alter, hat eine geschätzte Größe von 1,75 cm und sollte im Normalfall an die 60 kg wiegen. Wiegt natürlich weniger, sehr viel weniger sogar. Seit neuesten ist sie auf dem Trip mehr Sport zu mache als sie so schon macht, 2x die Woche Volleyball - Training und 1x die Woche schwimmen. Seitdem bei uns ein McFit aufgemacht hat geht sie vor der Arbeit nach der Arbeit, vor dem Vollyball -Training und vor dem Schwimm - Training. Für den Körper eigentlich viel zu viel. Dazukommen noch das sie nicht richtig isst und es ihr auch bewusst ist. Ich habe sie mal gefragt warum sie das ihren Körper antut, der ja eh schon durch ihren Herzfehler leicht angegriffen ist. Die Antwort war, das sie eingefallene Wangen so mag. Tja die hat sie nun und eingefallene Augen und einen Knochengerüst. Denn weder Fett noch Muskelmasse hat sie noch wirklich. Ich finde es traurig das sie sich nicht helfen lässt. Es sieht wirklich nicht mehr schön aus. Ich graule mich schon vor dem Sommer. Dagegen sehe ich ja dann bestimmt wie ein Walross aus oder so. 

Letztes Jahr im Oktober habe ich für mich beschlossen Sport zu machen um mich fit zu halten und um ein paar kleine Kilos loszuwerden. Welche aber nicht so schlimm sind, denn ganz dünn oder sehr dünn werde ich dank meinen Körperbau eh nicht. Ich möchte auch nicht exessive abnhemen sonder eher langsam. Ich achte auch auf meine Gesundheit, denn die schenkt mir keiner. Ich versuche mich gesund zu ernähren und das regelmäßige Mahlzeiten bei mir auf den Tisch stehen. Es ist zwar nicht immer leicht auf süßes zu verzichten, doch ich schaffe es, mir das Süße einzuteilen. Denn ohne süßes am Tag, das bin nicht ich. Weiterhin versuche ich 3x die Woche für 2h zum Sport zugehen, denn das reicht vollkommen. 

Wer wirklich jeden Tag geht sollte mindestens 1 Ruhetag einplanen und die Sporteinheiten auf ein halbe bis dreiviertel Stunde reduzieren, sonst macht euer Körper euch irgendwann einen Strich durch die Rechnung. Und das ist wirklich nicht schön.

Ich möchte euch keinen Vortrag halten wir ihr Sport zumachen habt oder ihr abzunehmen habt, nicht umsonst gibt es Trainer und Ernährungsberater die genau wissen, was ihr euren Körper zumuten könnt oder nicht. Ich habe nur das wiedergegeben was ich schon damals im Sporttheoriunterricht gelernt habe und meine Trainer es mir bestätigt hat. Ich bitte euch nur es nicht zuweit zutreiben. Ihr möchtet doch gesund bleiben und nicht davon krank werden.

Wie seht ihr das? Habt ihr auch so einen Fall im Freundes- bzw. Bekanntenkreis? Wie steht ihr zu alljährlichen Thematik Sport & abnehmen? 


Bild hochladen

Kommentare:

  1. Ohoh, sehr heikles Thema...
    Ich mag manchmal Sport ganz gerne, aber eben nur zum Spaß. Also ich spiele z.B. Tennis und Badminton, aber eben nicht regelmäßig und dann auch nur wenn ich Lust darauf hab.
    Zum Abnehmen bin ich sogar mehr oder weniger ein Sport-Gegener. Klingt merkwürdig ich weiß, aber ich hab noch nie mit Sport abgenommen... Eher im Gegenteil, wenn ich mal meine Phasen habe, wo ich denke ich mache mal was gesundes für meine Gesundheit und bewege mich, nehme ich eher zu und das ist frustrierend. Also habe ich mich letztes Jahr entschlossen, nicht mehr diesem "Trend" hinterher zu jagen und offen dazu zu stehen, dass ich eben kein Sport-Freak bin. Und glaube mir, damit lebt es sich um einiges glücklicher. ;)
    Und was ich noch erwähnen will, Sport setze ich nicht gleich mit aktiv im Alltag sein. Nur weil man nicht regelmäßig Sport macht, muss man faul auf dem Sofa rumliegen. ;)

    Liebe Grüße
    Kali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache Sport auch nur weil es mir Spaß macht und ich gehe auch nur wenn ich wirklich lust habe und nicht weil ich muss. :)
      Ich finde das klingt nicht merkwürdig. Es gibt solche und solche Menschen. :) Ich bin auch im Alltag ein aktiver Mensch, lieber laufe ich in die Stadt als mit Bahn/Bus zufahren, was bei mir in der Kleinstadt zum Glück möglich ist. Auch so versuche ich alles zu Fuß zu erreichen und falls das nicht klappt entweder Auto oder Fahrrad. :) Aber ich liege auch super gerne Sonntags auf der Couch. :D

      Löschen
  2. ich kenne auch einige mädels die magersüchtig waren oder sind.
    bei mir ist eher das gegenteil der fall, aber ich verstehe durch lange gespräche was die mädels antreibt.
    es ist ein sehr schwieriges thema.
    für mich selbst: ich habe lange jahre handball gespielt und liebe das tolle gefühl nach dem sport, aber habe aus verschiedenen gründen lange keinen gemacht und sehr zugenommen - jetzt habe ich echt probleme wieder rein zu kommen und merke sehr wie mir mein gewicht im weg ist, denn ich kann einige dinge zb meinen knien im moment nicht zutrauen.
    aber man darf ja auch nciht vergessen:
    wenn 10 kilo zu viel oder zu wenig unser größtes problem ist, dann geht es uns ungemein gut und das sollten wir zu schätzen wissen!!!
    lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben es auch mit Gespräche versucht, aber sie findet es einfach schön, wenn die Adern hervortreten usw. Wir hoffen einfach nur das sie noch früh genug die Kurve bekommt. Das mit den Knien kenne ich, aber das ist bei mir irgendwie erblich bedingt. :) Wenn ich dir einen kleinen Tipp geben darf, so hat es mein Freund getan: gelenkschonenden Sport. Schwimmen ist immer gut und Fahrrad fahren.
      Aber deine Ansicht finde ich super. Man sollte die Menschen so nehmen wie sie sind und denn wenn sie mit sich im reinen sind, strahlen sie das auch aus, ob nun zu viele Kilos oder nicht.
      LG :)

      Löschen