24. April 2013

[life] Radiofrage: Stören Tattoos, Piercings oder Bart beim Job?

Heute gibt es wieder eine ziemlich interessante Frage wie ich finde. Der lokale Radiosender sagt folgendes dazu:

"Bei UPS schon. Den Mitarbeitern sind sie verboten. Würdet Ihr von bärtigen Lieferanten Pakete annehmen? Euch von tätowierten Ärzten operieren lassen oder ein Konto bei einer gepiercten Bankerin aufmachen? Wie wichtig ist angepasstes Aussehen im Job und wie weit würdet Ihr Euch anpassen, um einen Job zu bekommen?"

Meine Meinung zu dem Thema:

Wie einige wissen bin ich selber gepierct und tättowiert. Meine Tattos und das eine Piercing seht ihr unten.



Den Elefantenkopf habe ich seit September 2011 und trage ihn etwas unterhalb meines Nacken. Das zweite Tattoo trage ich seit Juni 2012 am rechten Handgelenk. Mein einziges einsehbares, neben den Ohringen, Piercing ist mein Tragus am rechten Ohr. Ansonsten habe ich nur noch ein Bauchnabelpiercing. Wenn alles gut läuft und nichts dazwischen kommt, werde ich mir im August mein 3. Tattoo stechen lassen sowie ein weiteres Piercing.

Nun zur eigentlichen Frage. So an sich finde ich tättoowierte und gepiercte Menschen faszinierend. Ich habe kein Problem, wenn ich Pakete von einem bärtigen/tättowierten oder gepiercten Menschen annehmen muss.  Doch bei einigen Berufen finde ich schon, das man seine Körperkunst nicht zu arg ausleben sollte, z.B. Arzt, Anwalt, Polizist usw., sprich fast alle Berufe die in der Öffentlichkeit stehen. Natürlich gibt es auch ausnahmen. Ich finde es nicht schlimm wenn meine Bankerin gepierct, solange es keine im Gesicht sind. Das mag ich persönlich überhaupt nicht.
Ich habe mir generell Stellen ausgesucht die man gut verdecken kann. Da ich doch ab und zu auf Messen bin, möchte ich nicht das man gleich meine Tattoos sieht. Gerade auf Messen geht ist es doch etwas seriöser zu, jedenfalls in meiner Branche. Mein Chef hat damit kein Problem, bei Piercings mag er es dezent oder anders ausgesprochen, es sollten keine im Gesicht sein, Nase darf sein, sofern es ein eher unauffälliges ist. Bei Tattos bin ich mir nicht so sicher. Mein großes ist eigentlich immer mit etwas überdeckt und lugt nur ein wenig raus, im Sommer sieht man es schon, aber selbst da verdeckt mein Top den größten Teil und bei dem an meinem Handgelenk hatte er auch nichts auszusetzen. Selbst wenn, ich kann es ja schlecht wegradieren. ^^

Generell habe ich nichts dagegen wenn mein Gegenüber, egal welche Jobsparte, tättowiert/gepierct ist oder einen Bart trägt. Jeder kann entscheiden ob er es lieber dezent mag oder nicht. Denn anhand der/seiner Körperkunst kann man einen Menschen in Sachen Arbeitsfähigkeit und Tüchtigkeit nicht einstufen. Daher finde ich es nicht in Ordnung wenn Chef's ihren Mitarbeitern vorschreiben wie sie auszusehen haben. Ich finde es in Ordnung wenn sie die härtesten No-Go's erwähnt, aber das was UPS macht, finde ich geschmacklos. Ein gut gestutzter Bart sieht manchmal deutlich besser aus, als manch ein rasiertes Gesicht.

Wie seht ihr das? Stört euch sowas an anderen Menschen? Habt ihr bestimmte Richtlinien zu erfüllen?

Bild hochladen

Kommentare:

  1. Ich finde Tattoos sollte man immer verdecken können: durch ein Armband, eine Bluse, eine Hose ... Allerdings kommt es stark auf den Job an. Wenn ich Kunden in einem Konzern treffe, sehe ich zu, dass keines meiner Tattoos zu sehen ist. Tattoos sind zwar relativ anerkannt, aber viele anzuträger denken nicht so.

    Ich kann's begrenzt verstehen: jemand mit Tattoos am Hals und Metall in der Nase sieht natürlich nicht so vertrauenswürdig aus wie der anzuträger. Soweit sind wir einfach noch nicht :/

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das finde ich auch so, deswegen überlege ich schon lange an welcher Stelle ich das 3. Tattoo stechen lasse. Ja leider, aber irgendwo finde ich es in Ordnung das wir noch nicht soweit sind. Gerade die ältere Generation hat noch viele Vorurteile gegenüber Tattoos und Piercings.
      LG

      Löschen