24. Januar 2013

[life] Radiofrage: ist Pille bezahlen Frauen Sache oder teilt ihr euch die kosten?

Bei mir im Freundeskreis, geht gerade eine Frage durch den Raum, die im Radio an ihre Höhrer gestellt wurde: "Ist Pille bezahlen Frauen Sache oder teilt ihr euch die kosten?"

Wir Frauen sind da geteilter Meinung, aber auch die Männer.

Meine Meinung zu dem Thema:
Meinerseits wäre es schon schön, wenn der Partner die Hälfte der Kosten übernimmt, auch wenn 38€ für ein halbes Jahr zu verkraften sind, da man ungern die Verhütung auf seinen Kosten tragen möchte. Andererseits, wenn ich Single bin, muss ich die Kosten auch alleine tragen. Daher ist es für mich egal ob ich die Pille alleine bezahle oder mein Partner mir die Hälfte dazu gibt.

Was ich so an Facebook - Beiträgen lese, frage ich mich manchmal, ob die heutige Jugend überhaupt richtig aufgeklärt wurde. So wunderte sich ein Typ, "warum die Frauen die Pille überhaupt bezahlen müssen, denn diese sie doch kostenlos."
Sorry die Pille war noch nie kostenlos. Bis zum 21. Lebensjahr hat man 5€ bezahlt, der Rest die Krankenkasse. Hast du das 21. Lebensjahr überschritten bezahlt man den vollen Preis, welcher abhängig von dem Hersteller der Pille ist.

Freundin 1 ist der Meinung, da es nur gerecht ist, das der Mann die Hälfte der Pille mit bezahlen soll. Sie sieht es nicht ein, warum sie die Kosten alleine tragen soll.

Freundin 2 ist fast der selben Meinung wie ich. Die Pille zahlt Frau selber. Wenn man schon bei der Verhütung anfängt den Preis zu teilen, dann macht man das irgendwann automatisch bei allen Sachen und das könnte irgendwann zu Trennung führen. Außerdem entscheidet Frau ob sie ein Kind möchte oder nicht. Wenn der Mann die Pille mit bezahlt, würde ihr diese Entscheidung abgenommen werden.

Beispiel für die Männer:

Mann 1 ist dafür das sich die Kosten geteilt werden, da er wegen Latexunverträglichkeit, nicht mit Kondomen verhüten kann. Generell meint er, das das männliche Geschlecht von heute, nicht wirklich aufgeklärt ist und somit an Kondome nicht wirklich denkt.

Mann 2 sieht nicht ein das er für die Pille der Frau zahlen soll, da es doch ihre Entscheidung ist, die Pille zunehmen oder nicht. Weiterhin meint er, das uns Frauen soviel spendiert wird, da können wir die Kosten doch alleine tragen.

Gesamtfazit:
Ob sich die Kosten nun geteilt werden oder nicht, liegt allein bei den Personen die in einer Beziehung sind und wie sie es handhaben.
Ich zahle meine alleine, weil ich entscheiden möchte ob Kind oder nicht (er fühlt sich schon bereit^^)  und weil ich finde das 38€ für ein halbes Jahr kein Einbruch in meine Kasse macht.



Kommentare:

  1. Auch wenn es dein Körper ist und du entscheidest ob du die Pille nimmst oder nicht, entscheidest du doch nicht alleine, ob IHR ein Kind wollt, oder nicht?! Also mir geht es jetzt hier gar nicht um die Kosten der Pille, sondern um die Aussage, wer entscheidet ob aus der gemeinsamen Beziehung ein Kind hervorgeht. Das sollte man doch gemeinsam tun...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment trage ich die Verhütung auf meinen Schultern und bei uns ist vorne rein so abgemacht das ich entscheide, wann ich mich bereit fühle, denn er tut es alle mal. :)

      Löschen
  2. Das ist natürlich was ganz anderes. Wenn eine Seite schon ihr Go gegeben hat, beziehst du ihn ja mit ein ;)
    Ist doch nett zu wissen, dass er allzeit bereit ist :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau :) Habe ich wohl falsch rübergebracht :)

      Löschen
  3. Ja, die Aussage hat mich auch ein bisschen irritiert. Aber so ist es logisch, dass die "Entscheidung" dann bei dir liegt. ;)
    Mein Freund hatte sich damals auch an den Kosten der Pille beteiligt, denn wir beide wollten ja kein Kind und das betrifft ihn ja genauso wie mich. Ich habe sie aber sowieso vor ein paar Jahren abgesetzt. Kann ich jetzt sagen die Kosten der Verhütung muss er allein bezahlen? ^^

    Liebe Grüße
    Kali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es nochmal korrigiert ^^ könnte man sagen, aber die Entscheidung liegt bei euch ^^

      Löschen